Die Geschichte
Als Romano Chiti 1953 gemeinsam mit seinem Vater ein kleines Transportunternehmen gründete, war Quarrata noch nicht als "Stadt der Möbel" bekannt. Die Spezialisierung der Polstermöbelproduktion mußte sich erst noch auf nationaler und internationaler Ebene entwickeln.
Die ersten Werkstätte der Handwerker hatten noch nicht ihre natürliche Entwicklung vollzogen und ein Großteil der lokalen Produktion wurde von einigen führenden Unternehmen dieses Bereiches hergestellt. Jedoch reichten die damaligen Mittel und Instrumente noch nicht aus, um sich vor alle in den ausländischen Märkten durchzusetzen.
Romano Chiti hatte einen "Leoncino"- Lastwagen erstanden, den er aber nicht vollkommen auslasten konnte, da er gebraucht war. Ein kleiner Anfang, aber trotz der momentanen Schwierigkeiten fehlten niemals Schwung, Anpassungsfähigkeit und der Wille, sich in diesem besonderen Bereich durchzusetzen.
Als sich in den 60er Jahren die Polstermöbelproduktion entwickelte und die "Ausstellungen" entstanden, die aus der Tendenz der Produktionsfirmen hervorgingen, vor Ort sowohl die eigenen Produkte als auch Möbel aus anderen Gegenden zu verkaufen, begann Romano Chiti mit zehn Fahrzeugen den Transport auf nationaler Ebene, anfänglich nach Kampanien und Ligurien, danach auch nach Piemont und Sizilien.
Mit dem Beginn der 80er Jahre gelangte die Polstermöbelproduktion von Quarrata über die italienischen Grenzen hinaus his ins Ausland:
Frankreich, Belgien, England und Deutschland.
Parallel zur Wirtschafts – und Produktionsentwicklung der Stadt hat sich das Unternehmen den neuen Anforderungen angepaßt und seinen Fuhrpark vergrößert, sowie seine Tätigkeit qualifiziert und spezialisiert, um in dem strategischen Wirtschaftsbereich der Transporte konkurrenzfähig zu sein. 1987 standen ca. 40 Fahrzeuge zur Verfügung und es zeichneten sich bereits erfolgreiche, durch fachliches Können und Lieferpünktlichkeit geprägte Jahre ab.
Lag der Umsatz Jahr 1987 noch um 4 Milliarden Lire, so stieg er ab 1991 stark an und erreichte 1995 eine Höhe von ca. 20 Milliarden Lire. Jades Jahr starten vom Firmensistz in der Via Giotto in Quarrata, in der Provinz von Pistoia gelegen, ca. 3.800 Fahrzeuge mit Zielorten in ganz Europa. Ein Unternehmen in ständiger Entwicklung, das vertrauensvoll in die Zukunft schaut, vor allem seit der Öffnung der Grenzen zu Osteuropa.

 

 

Home| Das Unternehmen| Wo wir sind| Die Fahrzeuge| Organisation und Leistungen | Die Waren| Die Personen|Die Märkte| email

Chiti Autotrasporti
Via Giotto, 43 - 51039 Quarrata (Pt)
tel 0573 - 738662 fax 0573 - 775267 info@chitiautotrasporti.it
 
realizzato da Boma Software